Eine neue Butterblume...und das Leben einer Mama!

----------------------------------------------

Gerade ist es ganz leise im Hause Goldkrönchen :) das Babymädchen schläft und die Mutti kann mal mehr oder weniger in Ruhe ein wenig was am Computer erledigen! :D

 

Zeit um euch auch mal ein paar Fotos meiner neuesten #butterblume, nach meinem Freebook "Butterblume 2.0" zu zeigen!

Die Anleitung dazu findet ihr übrigens hier ;) ....

Aktuell ist es hier sehr eng gehalten mit meiner freien Zeit, das Babymädchen fordert mit ihren mittlerweile schon 7, 5 Monaten Mamas volle Aufmerksamkeit und nachmittags, wenn sich meine Mädels dann erstmal verdreifacht haben, wird es nicht weniger stressig :D ...aaaber dennoch liebe ich es eine Mama zu sein und möchte für kein Geld der Welt tauschen!!!

 

Klar, bin ich hin und wieder genervt, ich würde lügen, wenn ich nicht zugeben würde dass es auch mir manchmal zuviel ist...die Kids, das Haus, das Nähen, Fotos machen und bloggen...aber irgendwie stelle ich letztlich immer wieder fest, dass das alles eine Sache der Organisation ist! ;)

 

Und auch wenn es mich manchmal ärgert, weil ich das 3976623877 tausendste Mal etwas anfange, was ich dann wegen anderer "Pflichten" nicht direkt zu Ende bringen kann, bin ich dankbar dafür dass ich meine Mädels habe ...und alle gesund und munter sind!!!!

 

Jaaaaa....Mama sein ist manchen Tag eine echte Probe und mich macht es rasend, wenn ich sehe, wie andere Muttis sich nicht trauen zu sagen, dass es schwer fällt immer zu funktionieren.

Man darf doch auch ruhig mal sagen wenn etwas nervt, oder einem eine Phase auf den Geist geht?!

Muss man echt immer nach außen hin so tun als wäre die Welt gerade rosarot und kinderleicht?!

 

Aber vielleicht sind es diese Sprüche wie "Das wusstest du doch vorherm was da auf dich zukommt!" oder "Andere schaffen das auch!" ...die es einem kaum zulassen "Schwäche" zu zeigen?!

 

Also ich für meinen Teil wusste bei keinem meiner Kinder vorher, wie es wohl sein würde...nicht mit einem, zwei oder drei Kindern!

Legt dir ja auch keiner einen Ratgeber unters Kopfkissen nach der Geburt :D ...und klar, wenn man schon ein Kind hat, weiß man das ein oder andere noch vom ersten, aber was es wirklich heißt eine Mama mit mehreren Kids zu sein, bekommt man ja immer erst zu spüren wenn man welche hat, oder?! ;)

Eigentlich ganz witzig, dass das Wort kinderleicht aus den Wörtern Kinder und leicht zusammen geschmissen wurde und so wahrscheinlich auch im Duden steht ;) ....denn sooooo leicht ist es ja mit Kindern gar net immer.

 

Ich denke manchmal darüber nach, wie der Übergang von einem Kind zum zweiten war...und dann werd ich hin und wieder gefragt...naaaa, wie ist es denn jetzt mit Dreien?!

 

Ganz ehrlich?!

Mit Zweien ist es schon hier und da eine echte Herausforderung, aber mit Dreien....ein absoluter 24h Marathon!!! :D

 

Und ich bin immer wieder aufs Neue überrascht, was der weibliche Körper so alles schafft!

Der wenige Schlaf, die lang nicht mehr so üppigen Mahlzeiten, wenn man denn überhaupt zum essen kommt... ;)

 

Der Stress zwischen all den Wünschen, Bedürfnissen und Terminen aller Kids hin und her zu switchen.

 

Und trotzdem würde ich niemals nicht tauschen wollen!!!

Und bevor jetzt jemand denkt, boah die ist ja nur am "meckern" ... :D

 

Nee, ganz im Gegenteil...ich liiiiiebe es eine Mama zu sein!

Ich würde sogar fast so weit gehen zu sagen, dass meine Kinder mich zu einem besseren Menschen gemacht haben, mir einen Sinn im Leben geben!

Klingt vielleicht schmalzig, ist aber so. :)

Für mich gibt es nichts Schöneres als morgens in das lächelnde Gesichts meines Babymädchens zu schauen, wie sie noch halb verschlafen ihr Köpchen an mich schmiegt...oder das laute "Mama, Mama....!" wenn ich meine Mittlere vom Kindergarten abhole!

Oder aber meine Große, wie stolz sie mich schon macht, als große Schwester, so liebevoll und fürsorglich.

Alle drei, wenn sie lieb zusammen spielen und dabei unser Wohnzimmer auf den Kopf stellen....hach, jaaaaaa das sind die Momente für die es sich alles lohnt!

Immer und immer und immer wieder!!!

Und auch wenn ich mir hin und wieder etwas mehr Ruhe oder sowas wünschen würde, weiß ich dennoch die Zeit arbeitet für mich! ;)

Denn soooo schnell verfliegt die anfangs noch so stressige Zeit, die Kinder werden viel zu schnell groß und hängen irgendwann mehr bei Freunden ab und nächtigen auswärts als die Zeit mit Mutti und Vati zu verbringen! :D

 

Deswegen genieße ich die Phase, in der die Mäuse noch so klein sind, so gut es geht, nehme mir aber auch mal das Recht heraus zu "motzen", mir Luft zu machen, wenn eben nicht alles so kinderleicht zugeht ;) ....

 

Und wahrscheinlich ist auch das Thema mit der Ruhe und Zei eine Sache der Organisation, sich eine Auszeit schaffen, auf einen Kaffee mit der Freundin oder mal ohne Anhang zum Frisör! :D

 

Bei mir sind es schon die kleinen Momente, die mich zwischendurch runter holen ...wie ist es bei euch???

 

Und jaaaa, auch der Haushalt kann mal liegen bleiben, wenn es einem dadurch besser geht! ;)

 

 

Ach bevor ichs jetzt vergesse :D ...das so feine Stöffchen meiner Butterblume ist von Apfelschick! ;)

 

...gehabt euch wohl ihr Lieben!!!!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Kaddi (Mittwoch, 10 Januar 2018 21:36)

    Toll geschrieben und so wahr ❤️

  • #2

    Rimi (Donnerstag, 11 Januar 2018 11:46)

    Du hast es auf den Punkt gebracht. Manchmal hat man als Mutter das Gefühl nur noch zu funktionieren, dann schaut man in die lächelnden Gesichter der Kids und weiß, dass sie das größte Glück auf Erden sind. Ich schwanke bei unserem Jüngsten momentan zwischen "Gott, was bist du süß!" und "Boah, du bringst mich auf die Palme."